Elektromobilität in Immenstadt

Umweltfreundlich unterwegs

Elektrofahrzeugen gehören im innerstädtischen Verkehr. Sie verursachen keinen Lärm und keine Abgase. 


Auftanken in der Stadt

Elektromobilisten, die in Immenstadt mit E-Autos unterwegs sind, können ihre Batterie am Kirchplatz, neben der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus nachladen. Die Säule hat zwei Ladepunkte, an denen zwei Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können. An jedem Typ 2 Ladepunkt wird eine Ladeleistung von 11 Kilowatt garantiert.

Ladepunkt  links:
CEE rot 400 V / 16 A
CEE blau 230 V / 16 A
Schuko 230 V / 16 A

Ladepunkt rechts:
E-Mobility-Stecker Typ 2 400 V/ 32 A
(nach IEC 62196-2)

Eine Übersicht öffentlicher Ladestationen in der Umgebung an denen Sie Ihr E-Auto oder Ihr E-Motorrad können Sie hier einsehen.


Elektromobilitätscoaching der Hochsschule Kempten

Die Bundesregierung möchte bis zum Jahr 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straße bringen und somit ein Leitmarkt für Elektromobilität werden. Viele Verbraucher sind jedoch bezüglich Reichweite, Kosten etc. verunsichert und können den Nutzen nicht richtig abschätzen. Hierzu bietet die Hochschule Kempten ein Elektromobilitätscoaching für Interessenten an.

Ziel des Coachings ist es, Flottenbetreibern wie der Stadtverwaltung Immenstadt die Möglichkeit zu geben, ihren Fuhrpark ohne viel Aufwand kurzzeitig überwachen zu lassen, und mit den gesammelten Informationen Simulationen zur Nutzung von E-Fahrzeugen im Flottenbetrieb zu erstellen.

  • Die Fahrzeuge werden dazu für 6 Wochen mit Datenloggern ausgestattet, die die Positionsdaten der Fahrzeuge aufzeichnen.
  • Nach Ende der Monitoring-Laufzeit werden die Fahrdaten benutzerunabhängig ausgewertet und mit verschiedenen eingefahrenen Profilen von E-Fahrzeugen verglichen.

Auf Basis dieser Simulationen werden Empfehlungen zu bestimmen E-Fahrzeugen gegeben, mit denen das eingefahrene Bewegungsprofil realisierbar ist. Dabei werden sowohl das Fahrverhalten als auch die Lademöglichkeiten der Fahrzeuge und Standorte berücksichtigt. 

Die Simulationen beinhalten unter andere TCO/TVO-Analysen (Total Cost of Ownership/Total Cost of Value), die sich auf die Jahreskilometer der Fahrzeuge bzw. der Flotte beziehen. Weitere Analysen sind z.B. Standortanalysen, die Anzahl der gefahrenen Kilometer, eine Gesamtbetrachtung der Flotte sowie die bisherige Fahrzeugauslastung mit einem Optimierungsvorschlag.

Zum "Mobilitäts-Check" der Stadtverwaltung Immenstadt


Dienstfahrzeuge bei der Stadtverwaltung

Derzeit ist bei der Stadtverwaltung ein Elektroauto als Dienstfahrzeug im Einsatz, ein Renault Zoe. Es steht den Mitarbeitern der Stadtwerke zur Verfügung.