Startseite - Top Nachrichten Stadtbauamt

Grundlegende Erneuerung der Bahnhofstraße

Die Bauarbeiten für die Erneuerung der Bahnhofstraße begannen planmäßig Ende März. Im Bauablaufplan ist die Fertigstellung für Ende Oktober vertraglich vereinbart.

Während der Bauzeit wird eine Durchfahrt der Bahnhofstraße von der Stadtspange (Staufner Straße) bis Alleestraße nicht möglich sein, deshalb wird der Durchgangsverkehr während der gesamten Bauzeit umgeleitet. Der Anliegerverkehr wird -soweit möglich- aufrechterhalten. Die fußläufige Zugänglichkeit der angrenzenden Ladengeschäfte und Gebäude ist von der ausführenden Baufirma über die ganze Bauzeit zu gewährleisten.

Ziel des ausgewählten Planungsentwurfs ist es, die Bahnhofstraße als repräsentativen Verbindungs- und Aufenthaltsraum hin zur Innenstadt aufzuwerten. Die Gestaltung des Straßenraums erfolgt unter Beachtung der verkehrsspezifischen Anforderungen, mit dem zentralen Ziel der Verbesserung der Aufenthaltsqualität und des Bewegungsraumes für Fußgänger. Die Stellplätze werden in ihrer Anzahl weitestgehend erhalten (17 PKW-Stellplätze inklusive 1 Behindertenstellplatz) und wechselseitig angeordnet. Auf eine Profilierung der Verkehrsflächen mit Hochborden wird bewusst verzichtet. Vielmehr ist der barrierefreie, niveaugleiche Ausbau bestimmend. Die neue Straße, mit einer reduzierten Fahrbahnbreite von 5 Meter, wird mit beidseitigen Entwässerungsrinnen und Bordsteinen mit einem Stich von 3 cm eingefasst.

Die Straße wird in Asphaltbauweise ausgeführt, die Gehwege neben der Straße mit Granitsteinen im Reihenverband gepflastert. Erneuert werden der schadhafte Mischwasserkanal und die Wasserleitung inklusive der Hausanschlussleitungen sowie eine ganze Reihe an weiteren Versorgungsleitungen (Strom, Telekom, Breitband, Straßenbeleuchtung). Neu hinzukommen auch Fahrradstellplätze an drei verschiedenen Standorten, Sitzbänke und die Neupflanzung eines Laubbaumes im Bereich des Platzes an der Einfahrt in die Bräuhausstraße.

Die Baustelle wird mit der abschnittsweisen Herstellung des Mischwasserkanals und der Hauptwasserleitung begonnen. Die Herstellung der Kanal- und Wasserleitungen erfolgt in 3 Bauabschnitten:

  • Bauabschnitt 1: Einmündung Alleestraße bis Einmündung Bräuhausstraße,
  • Bauabschnitt 2: Bräuhausstraße bis Adolph-Probst-Straße
  • Bauabschnitt 3: Adolph-Probst-Straße bis Staufner Straße.

Die einzelnen Bauabschnitte beginnen mit dem Abfräsen des Fahrbahnbelags. Die Randeinfassungen und Gehweg bleiben zunächst erhalten.
Nach Fertigstellung der Kanäle und Wasserleitungen erfolgen wechselseitig der Rückbau der Gehwege und Randeinfassungen, die Neuverlegung der verschiedenen Versorgungsleitungen (Strom, Telekom, Breitband, Straßenbeleuchtung), die Herstellung der Randeinfassungen und Wasserführungen sowie die Pflasterung der Gehwegflächen. Nach Herstellung der beiden Gehwegseiten erfolgt die Fertigstellung des Straßenoberbaus.