Startseite - Top Nachrichten Stadtbauamt

Neubau "Untere Zollbrücke" in Immenstadt

Mit freundlicher Genehmigung des Allgäuer Anzeigeblatts

Mit Schreiben des Landratsamtes vom 29. Juli 2021 wurde der Stadt Immenstadt mitgeteilt:

Ein weiteres Großprojekt des Landkreis Oberallgäu steht bevor: Der Neubau der Unteren Zollbrücke in Immenstadt (Kreisstraße OA 30). Das Brückenbauwerk über Iller und Bahn ist über die vergangenen Jahrzehnte baufällig geworden und soll daher durch einen Brückenneubau an selber Stelle ersetzt werden.

Die Baustelle wird heuer in der Kalenderwoche 38 (ab. 20.09.2021)  mit der Einrichtung der Baustelle und der Verkehrssicherung beginnen. Ab diesem Zeitpunkt muss die Brücke voll gesperrt werden. Die B 308 auf der Westseite in Richtung Immenstadt bleibt aber in Nord-Süd-Richtung befahrbar. Ostseitig ist die Kreisstraße OA 30 bis zum Gewerbegebiet „Burgstraße“ ebenfalls gesperrt, jedoch für den Anliegerverkehr halbseitig befahrbar. Die Andienung des Gewerbegebiets ist jederzeit gewährleistet.

Ein Umleitungsplan für den überörtlichen Verkehr/ Fußgänger- bzw. Radfahrerverkehr wird noch rechtzeitig vor Baubeginn mitgeteilt. Nähere Infos erhalten Sie zu gegebener Zeit per verkehrsrechtlicher Anordnung.

Meilensteine des Bauprozesses:

  • Der Abbruch der bestehenden Brücke wird im Herbst 2021 beginnen.
  • Die Gründungen für die neue Brücke werden im Frühwinter (ca. Jahreswechsel 2021/ 2022) starten.
  • Die Betonierarbeiten der neuen Brücke beginnen im Frühjahr 2022.
  • Die Arbeiten entlang des westlichen Anschlusses an die B 308 beginnen dann im Sommer.
  • Die Herstellung der Fahrbahnplatten des Brückenbauwerks werden im Spätsommer von statten gehen.
  • Die Gesamtfertigstellung der Maßnahme ist für Februar 2023 vorgesehen.