Coronavirus Startseite - Top Nachrichten

Neue 3G-Zutrittsregelung für städtische Einrichtungen der Stadt Immenstadt i. Allgäu

Um den Dienstbetrieb aufrechterhalten zu können und das Ansteckungsrisiko auch in städtischen Einrichtungen zu minimieren gilt ab Montag, den 17.01.2022 die 3G-Regel. Das bedeutet, dass der Zutritt nur noch für geimpfte, genesene oder getestete Personen zu den städt. Einrichtungen (Verwaltung, Betriebshof, Stadtwerke) gewährt wird.

Als Zutrittsberechtigung gelten die bekannten Genesenen- bzw. Impfnachweise. Getestet ist, wer einen negativen Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder PCR-Test (max. 48 Stunden alt) vorlegen kann.

In den Einrichtungen, in welchen bereits strengere Zugangsregelungen wie 2G oder 2G+ gelten, bleiben diese bestehen (städtisches Hallenbad, Literaturhaus, Museen).