Hüppy, Reinhold

Leitung Referat 30.4 Verkehrsüberwachung, ÖPNV

Aufgaben

  • Verkehrslenkung und -regelung
  • Verkehrs- und straßenrechtliche Genehmigungen
  • Überwachung des ruhenden Verkehrs
  • Stadtbus
  • ÖPNV Allgemein
  • Bereitstellung und Betrieb von Parkscheinautomaten
  • Kommunale Verkehrsüberwachung
  • Sondernutzungen (Baustellen)
  • Parkerleicherung für Schwerbehinderte
  • Straßenverkehrsbehörde
  • Verkehrsrechliche Anordnungen
  • Banner- und Plakatgenehmigungen
  • Hüppy, Reinhold
  • Telefon: 08323 9988-340
  •  
  • Zimmer: Nr. 107, Verwaltungsgebäude Kirchplatz 7
  • Etage: EG
Aufgaben

In Bayern haben die Gemeinden neben der Landespolizei die Möglichkeit, bestimmte Ordnungswidrigkeiten zu verfolgen und zu ahnden.

Menschen mit Mobilitätseinschränkungen können eine Reihe von Parkerleichterungen in Anspruch nehmen, um behinderungsbedingte Barrieren abzubauen.
Das Ausmaß der Parkerleichterung bemisst sich nach dem Grad der Behinderung (GdB) und dem Merkzeichen auf Ihrem Schwerbehindertenausweis.

Sondernutzungen bei der Aufstellung von Baucontainern und Gerüsten.

Der Immenstädter Stadtbus verbindet von Montag bis Freitag und am Samstag-Vormittag (außer an Feiertagen) die wichtigsten Wohngebiete, Freizeiteinrichtungen und Schulen mit dem Stadtkern.

Die Stadt ist für ihre Straßen örtliche Straßenverkehrsbehörde. Durch verkehrsrechtliche Anordnungen, die ihre Außenwirkung durch das Aufstellen von Verkehrszeichen erlangen, trifft die Stadt Verkehrsregelungen für ihre Straßen.

Für Kreis-, Staats- und Bundesstraßen ist Straßenverkehrsbehörde das Landratsamt Oberallgäu.

Straßenbaubehörden sind:

  • für Ortsstraßen das städtische Bauamt,
  • für Kreisstraßen die Kreistiefbauverwaltung,
  • für Staats- und Bundesstraßen das Straßenbauamt Kempten.

Sperrung von Gemeindestraßen und Umleitung des Verkehrs während Baumaßnahmen und Veranstaltungen.